Renkenbrut für den Hollerner See 2024

Auch in diesem Jahr haben wir, in Zusammenarbeit mit dem Fischereiverein Eching e.V., den Hollerner See mit Renkenbrut besetzt. Diese Maßnahme ist Teil unserer fortlaufenden Bemühungen, die Fischbestände in unseren Gewässern zu fördern und deren ökologische Balance zu unterstützen. Anfang Mai wurden etwa 21.000 Stück Renkenbrut in den Hollerner See…

weiter

Mitgliederversammlung 2024

Am 26.04.2024 fand unsere Mitgliederversammlung in Bibi’s Restaurant und Biergarten in Eching statt. Anwesend waren insgesamt 55 Mitglieder einschließlich Vorstand, Ältestenrat und Revisor.   TOP 1: Begrüßung 1. Vorsitzender Patryk Klewek begrüßte die Anwesenden, insbesondere den Ältestenrat Norbert Polhuis, und bat um eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder. TOP 2:…

weiter

Frühjahresbesatz am Nasenbach, an der Ilm und an der Vils

Zur Erhaltung und Förderung der Fischpopulation wurden auch unsere Bäche, die Vils, die Ilm und der Nasenbach im Frühjahr mit Forellen besetzt. In der Vils wurden zusätzlich Karpfen gesetzt. Der Besatz wurde von den beiden Gewässerwarten Andreas Brucklacher und Björn Fritsch und den jeweiligen Gewässerbetreuern durchgeführt. Zusätzlich haben auch ein…

weiter

Frühjahresbesatz am Feringasee und am Hollerner See

Wie jedes Jahr im Frühjahr wurden unsere beiden Pachtgewässer Feringasee und Hollerner See mit Regenbogenforellen besetzt. Die Fische wurden von den beiden Mitarbeitern der Fischzucht Nadler, Jonas und Johannes, angeliefert. Der Besatz wurde von den beiden Gewässerbetreuern Mathias Otto und Thoralf Eckert durchgeführt. Unterstützt wurde die Besatzmaßnahme zusätzlich von Manfred…

weiter

Biotopverbesserungen am Waldsee

Am Waldsee ist es schön, und auch unsere Fische fühlen sich dort sicher sehr wohl. Um unseren schuppigen Freunden ein NOCH besseres Gefühl zu geben, haben unsere Gewässerwarte begonnen, das Biotop am Waldsee aufzuwerten. Ein erster Schritt besteht darin, gezielt Totholz an ausgewählten Stellen im See zu belassen. Dadurch entstehen…

weiter

Besatz gefährdeterer Fischarten an der Ilm und am Nasenbach

Die Fischwaid München unterstützt weniger verbreitete oder gefährdete Fischarten auf unterschiedliche Weise. So nehmen wir schon seit Jahren am Artenhilfsprogramm (AHP) des Fischereiverbandes Oberbayern teil und besetzen die Ilm mit Rutten und Barben, sowie den Nasenbach mit Nasen (siehe auch unseren Bericht vom 10.11.2023 https://www.fischwaid-muenchen.de/?p=3645). Zusätzlich wurden nun im Rahmen…

weiter

Sanierung des Ablaufmönch am oberen Flachweiher in Scheyern

Am 22.03.2024 trafen sich unsere beiden Gewässerwarte, Andreas Brucklacher und Björn Fritsch, in Scheyern, um den seit langem verstopften Ablaufmönch des oberen Flachweihers zu reinigen und wieder funktionsfähig zu machen. Die Weiher in Scheyern sind so angelegt, dass sie durch einen kontinuierlichen Wasserfluss mit Frischwasser und dementsprechend Sauerstoff versorgt werden….

weiter

Ramadama am Hollerner See am 09.04.2024

Am sonnigen Dienstag, den 09. April, fand am Ufer des Hollerner Sees ein Ramadama statt, organisiert vom zuständigen Gewässerbetreuer Mathias Otto. Um 9:00 Uhr versammelten sich die Freiwilligen am Parkplatz des Hollerner Sees, ausgerüstet mit Handschuhen, Müllsäcken und viel Enthusiasmus. Die Teilnehmer machten sich energisch an die Arbeit, sorgfältig jeden…

weiter

Arbeitsdienst in Wieling am 09.03.2024

Auch in Wieling fand in jüngster Vergangenheit wieder ein Arbeitsdienst statt. Am Samstag, den 09.03.2024, trafen sich 4 Fischwaid Mitglieder, um die am Jahresanfang geschnitten Äste mit einem motorisierten Häcksler zu zerkleinern. Man sieht an den Fotos, das da eine ganz schön große Menge an Ästen zusammengekommen ist. Umso schöner…

weiter